Hans van der Meer – Terrains d' Europe

Paysages du football amateur. Steidl 2006. Beiträge von Simon Kuper. Französisch. 179 Seiten, 29,8 x 21 cm. 978 g. Broschur. 9783865212566. art-28814
statt 25,00€ 10,00
Ein Rasen, zwei Tore, 22 Spieler - zehn Jahre lang reiste der niederländische Fotograf Hans van der Meer (Jahrgang 1955) zu den Spielfeldern Europas und fotografierte Fußball in seiner elementaren Form, wie er Sonntag für Sonntag in den Amateur-Ligen der Dorf- und Vorstadt-Clubs stattfindet.

Wo ein Jürgen Klinsmann nie auftaucht, zückt Hans van der Meer seine Fotokamera. Durch öde Orte in ganz Europa zieht er, immer pünktlich zum Anpfiff am Spielfeldrand. Und das Verblüffende: Ob Irland, ob Rumänien, ob Rasen- oder Sandboden, ob Dorffassade oder Meereshorizont im Hintergrund - Europas Bolzplätze scheren sich nicht um ihren Standort, ihre Botschaft ist immer ähnlich. Es ist die Botschaft, dass Männer am Sonntagnachmittag nichts Besseres zu tun haben, als in kurzen Hosen hin- und herzulaufen. Die kleinen Tragikomödien der Darsteller auf dem zertretenen Platz kontrastieren auf eindrucksvolle Weise mit den weiten Landschaften und gewaltigen Siedlungen im Hintergrund, vor dem die ganze urwüchsige Leidenschaft des Spiels nur um so stärker hervortritt.