Inez van Lamsweerde & Vinoodh Matadin – Photographs

Ausst'publikation. Pitti Immagine, Florenz. Schirmer/Mosel 2001. Beiträge von Francesco Bonami & Michelle Nicol. Englisch. 50 Seiten, 32 Abb. 23,4 x 314 cm. 348 g. Klappenbroschur. 9783829600347. art-10427
statt 24,80€ 5,00
Inez van Lamsweerde (*1963) gehört zu den bekanntesten Vertreterinnen des Crossover. Ihr Spielfeld liegt dort, wo sich Mode und Kunst treffen. Bekannt geworden ist die Niederländerin durch digital bearbeitete Hochglanzporträts, Bilder, die mit einer irritierenden Mischung aus Attraktivität und Absonderlichkeit arbeiten. So befreit sie etwa ihre männlichen Modelle per Mausklick von den Bartstoppeln und versieht sie mit manikürten Frauenhänden.

Der Bildband mit Arbeiten von Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin entstand im Rahmen der Ausstellung „Photographs“ in Florenz. Ihre Fotografien umkreisen das Thema Schönheit, eine künstliche, überhöhte und surreale Schönheit. Durch die digitale Veränderung der dargestellten Modelle wirken die Fotografien auf den Betrachter irritierend, abstoßend, gleichzeitig faszinierend und anziehend.