La guilde du livre

Les albums photographiques 1941–1977. Anatole Desachy (Hrsg.). Éric Desachy, Guy Mandery. Dokumentation. Paris. Éditions Les Yeux Ouverts 2012. Französisch. 184 Seiten, 600 Abb. 24,6 x 29,3 cm. 1,8 kg. Fester Einband. 9782954064000. art-08990
€ 49,80
Händlerrabatt: 1 Ex. 30% Rabatt | ab 2 Ex. 40% | ab 10 Ex. 40% und Partie
1936 wurde in Lausanne die "Guilde du Livre" gegründet, durch deren Initiative in den Jahren von 1936 bis 1977 zahlreiche Fotobücher veröffentlicht wurden. Ihr Leiter war Albert Mermoud, der dank seiner guten Beziehungen zu Westschweizer und französischen Schriftstellern und Künstlern die "Guilde du Livre" auch im französischen Sprachraum zum Erfolg führte.

Die von Anatole Desachy herausgegebene Publikation bietet einen chronologischen Überblick über 84 Fotobücher, die in 600 Abbildungen dargestellt werden.

Bibliografische Anmerkungen sowie beschreibende Texte vermitteln ein anschauliches Bild der thematischen und ästhetischen Vielfältigkeit der von der "Guilde du Livre" publizierten Fotobücher, darunter unter anderem bekannte Werke der Fotokunst von Robert Doisneau, Izis, Paul Strand und Gotthard Schuh.