Ayse Erkmen & Mona Hatoum – Displacements

Ausst'publikation. Museum der bildenden Künste, Leipzig. Verlag für moderne Kunst 2018. Beiträge von Frederic Bussmann, Elizabeth Youngman, Kelly Baum et al. Englisch, Deutsch. 196 Seiten, 22,2 x 26,7 cm. 748 g. Klappenbroschur. 9783903153790. art-49549
statt 39,00€ 9,95
Mit der Ausstellung„Displacements/Entortungen“ initiiert das Museum der bildenden Künste Leipzig einen Dialog zwischen den Künstlerinnen Ayşe Erkmen (Istanbul) und Mona Hatoum (Beirut). Es ist die erste Doppelausstellung der beiden international bekannten Künstlerinnen.

Sowohl Erkmen als auch Hatoum haben künstlerische Positionen entwickelt, in denen die Reflexion über die Spezifität eines Ortes und damit verbundener gesellschaftlicher und politischer Fragen eine wichtige Rolle spielen. Beide begreifen den Ort und seinen historischen Kontext als Teil ihrer künstlerischen Arbeit und setzen sich auf unterschiedliche Art mit persönlichen und globalen Fragestellungen auseinander.

Gemein ist beiden Künstlerinnen die Verwendung von anscheinend vertrauten Formen und Ausdrucksmitteln, die sie neu konnotieren und durch andere künstlerische und formale Bezüge in ihrer Bedeutung verschieben. Der Katalog erschien begleitend zur gleichnamigen Ausstellung.