Olaf Otto Becker – Ilulissat

Hatje Cantz 2017. Deutsch, Englisch. 96 Seiten, 48 Abb. 28 x 24 cm. 842 g. Fester Einband. 9783775743839. art-45871
statt 35,00€ 15,00
Zeugen einer fortschreitenden Klimaveränderung:

Seit seinem ersten Besuch im Jahr 2003 zieht es den Fotografen Olaf Otto Becker (* 1959 in Travemünde) in die Arktis. Ausgehend von Ilulissat, eine der ältesten Siedlungen Westgrönlands, begibt sich Becker mit seinem Boot und seiner Kamera immer wieder aufs Eismeer, um Eisbergen zu begegnen. Wie schwimmende Skulpturen ragen die weißen Riesen aus dem Wasser, in dem sich ihre vielfältigen Formen majestätisch spiegeln.

In ihrer stillen Erhabenheit schwingt dabei immer auch Zerbrechlichkeit mit, wie er selbst zu bedenken gibt: »Eisberge sind für mich aus sich selbst heraus entstandene, wundervolle und vergängliche Skulpturen, aber auch gleichzeitig natürliche Denkmäler und Mahnmale, die für den fortschreitenden Veränderungsprozess des Klimas stehen, den wir Menschen nun zum ersten Mal in der Geschichte unseres Planeten maßgeblich mit beeinflussen.«