Olaf Otto Becker – Reading the Landscape

Hatje Cantz 2014. Beiträge von William Ewing. Deutsch, Englisch. 160 Seiten, 85 Abb. 34,7 x 27,4 cm. 1,7 kg. Leinen. 9783775738545. art-18065
statt 68,00€ 9,95
Auf den atemberaubend schönen ersten Fotografien seiner Serie Habitat präsentiert uns Olaf Otto Becker (* 1959) idyllische Sehnsuchtsorte: paradiesische Tab­leaus aus den Urwäldern Malaysias oder Indonesiens, romantische Flussauen, von Lianen umschlungene Baumstämme, ökologische Nischen für unzählige Le­bewesen – unberührte tropische Regenwälder, wie wir sie uns erträumen. Selbst der gemäßigte Regen­wald des Redwood National Parks in Kalifornien wirkt wohltuend intakt, die Mammutbäume konnten dank rigoroser Schutzmaßnahmen überleben.

Im zweiten Teil seiner Serie führt uns Becker dagegen schmerzhaft vor Augen, was geschieht, wenn inter­national agierende Konzerne weltweit ganze Land­striche abholzen lassen und baumlose Brachflächen von riesigen Ausmaßen entstehen. Die Bodenerosion tut rasch ein Übriges, hier lebt nichts mehr. Im letz­ten Teil breitet Becker künstliche »Wälder« vor uns aus, die sich Architekten weltweit zur Begrünung des urbanen Raums ausdenken. Soll so unsere Zukunft aussehen?