Historische Polychromie – Historical Polychromy

Michael Kühlenthal, Sadatoshi Miura (Hrsg.). Hirmer 2004. Beiträge von Mark Richter, Astrid Hallinger et al. Englisch, Deutsch. 576 Seiten, 448 Abb. (davon 313 farbig und 135 s/w). 21 x 30 cm. 3,5 kg. Leinen mit Schutzumschlag. 9783777499000. art-27662
statt 80,00€ 15,00
Ein deutsch-japanisches Forschungsprojekt widmete sich der nur noch selten erhaltenen ursprünglichen Farbigkeit von Figurenfassungen und stellt als Ergebnis in diesem Band Skulpturen des Barock und Rokoko der japanischen Skulpturenpolychromie gegenüber.

Die Forschungen konzentrierten sich auf deutscher Seite auf die Zeit des Barock und Rokoko und speziell auf die Gestaltung von Inkarnaten, blauen Fassungen und Lüstern – das heißt farbigen Lasuren auf Blattversilberungen. Ein zweiter Teil befasst sich mit der Polychromie japanischer Skulpturen. Da es sich in der Regel um Kultobjekte handelt, galten sie bis weit in die heutige Zeit als sakrosankt und durften nicht bearbeitet werden.

Im Rahmen des Projektes konnten erstmals Proben für Analysen entnommen werden. Dargestellt werden besondere japanische Fasstechniken, sowie die Entwicklung und Ikonographie buddhistischer Skulptur.