Gunter Rambow – Plakate/Posters

Eva Linhart (Hrsg.). Ausst'publikation. Museum für Angewandte Kunst Frankfurt. Edition Axel Menges 2007. Beiträge von V. Fischer, A. Kühnel, A. Weill et al. Deutsch, Englisch. 176 Seiten, 114 Abb. (davon 114 farbig). 22,9 x 33 cm. 1,3 kg. Fester Einband. 9783936681222. art-09332
statt 49,00€ 25,00
Der Ausstellungskatalog bietet einen Überblick über das Plakatwerk Gunter Rambows (*1938) und präsentiert seine bedeutendsten Plakatentwürfe der letzten fünfzig Jahre.

Rambows Name steht im Besonderen für Kulturwerbung. Er gestaltete Plakate für Theaterinstitutionen, für Verlage, Museen und Kulturveranstaltungen. Seine Arbeiten sind präzise, fokussieren und akzentuieren das Sehen. Seine Gestaltungsmittel zeichnen sich durch Reduktion aus: möglichst wenig Farben, möglichst wenig Worte. „Durchdringungen und Schönheiten, die wehtun, Deformationen, Verletzungen: Gunter Rambows Plakate sind (erkenntnis-) produktive Bild-Wort-Kollisionen.“ (V. Fischer) Sein Plakatwerk ist in zahlreichen nationalen und internationalen Museumssammlungen vertreten, so im Stedelijk Museum, Amsterdam, im Museum of Modern Art New York oder im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt.

Der Katalog mit seinen zahlreichen Abbildungen und prägnanten Essays, die sich etwa mit dem Surrealen in seinen Plakaten auseinandersetzen, vermittelt ein eindrucksvolles Bild seines Œuvres, das in der Geschichte der Plakate einen unverwechselbaren und herausgehobenen Stellenwert einnimmt.