Dakar/Berlin – Mamadou Gomis und Simone Gilges

Elke aus dem Moore (Hrsg.). Steidl 2012. Deutsch. 126 Seiten, 83 Abb. 23 x 30 cm. 630 g. Broschur. 9783869304984. art-15536
statt 20,00€ 5,00
Jede Woche ein Bild – das war Idee und Form des fotografischen Gesprächs zwischen Simone Gilges aus Berlin und Mamadou Gomis aus Dakar. Seit 2009 tauschten die Künstler wöchentlich ein Foto. Die Aufnahmen zeigen Alltagsausschnitte, Rituale des öffentlichen und privaten Lebens. Die Zusammenstellung der Bilder im Buch offenbart die Kluft zwischen den beiden Welten – lässt das Vertraute aber auch fremd und das Fremde vertraut erscheinen.

Mamadou Gomis, geboren 1976 in Ndoulo, Senegal, lebt seit 1992 als Fotograf in Dakar. Er fotografiert für Tageszeitungen und internationale Presseagenturen. Seine Arbeiten wurden international ausgestellt, u.a. 2011 bei africa.es in Madrid.

Simone Gilges, geboren 1973 in Bonn, lebt seit 1996 als freie Fotografin in Berlin. Von 2003 bis 2009 publizierte sie freier – Magazin für Befindlichkeit im selbst gegründeten Verlag Neue Dokumente. Ihre Fotografien wurden in zahlreichen Ausstellungen gezeigt.