Street Life & Home Stories

Photographs from the Goetz Collection. Michael Buhrs, Ingvild Goetz et al (Hrsg.). Ausst'publikation. Villa Stuck, München. Hatje Cantz 2011. Beiträge von D. Amiel, A. F. Beitin et al. Englisch. 224 Seiten, 256 Abb. 30,1 x 23,1 cm. 1,4 kg. Fester Einband. 9783775727839. art-10890
statt 39,80€ 9,95
Ingvild Goetz setzt sich seit Beginn ihrer Sammeltätigkeit in den 1960er-Jahren mit Fotografie auseinander. Unter dem Titel Streetlife and Homestories werden Werke von rund 25 Künstlerinnen und Künstlern präsentiert. Mit der Kamera festgehaltene Lebensgeschichten verweisen auf gesellschaftliche, politische und soziale Themen, die hinter den rein subjektiven Momenten der Fotografien stehen.

Die Stadt, die Straße und das häusliche Umfeld verwandeln sich in eine Bühne für den Augenblick. Die Arbeiten von Evelyn Hofer oder die Aufnahmen der amerikanischen Stadt Trona von Tobias Zielony halten die Interaktion von Mensch und Umgebung fest und zeigen zugleich Orte, die als Chiffren für Lebensgefühl und Schicksal stehen. Die Gegenüberstellung von bedeutenden Fotografen wie August Sander mit zeitgenössischen Künstlern wie Wolfgang Tillmans erlaubt einen Blick auf Tendenzen der künstlerischen Haltung in der Fotografie und auf Wechselwirkungen zwischen ihren Epochen.

Mit Arbeiten von: Francis Alÿs, Nobuyoshi Araki, Diane Arbus, William Eggleston, Walker Evans, Hans-Peter Feldmann, Nan Goldin, Candida Höfer, August Sander, Cindy Sherman, Thomas Struth, Wolfgang Tillmans, Jeff Wall et al.