Anton Corbijn – The Living and the Dead

Franz Wilhelm Kaiser (Hrsg.). Ausst'publikation. Bucerius Kunst Forum, Hamburg. Schirmer/Mosel 2018. Beiträge von Marie-Noël Rio, Daria Dittmeyer-Höss. Englisch, Deutsch. 220 Seiten, 119 Abb. 22,5 x 28 cm. 1,4 kg. Klappenbroschur. 9783829608343. art-27667
statt 48,00€ 19,80
Das Hamburger Bucerius Kunst Forum widmet Anton Corbijn (*1955), dem niederländischen Fotografen und Filmemacher von Weltrang, im Sommer 2018 eine Ausstellung, die anhand seiner Arbeit an der Schnittstelle von freier und angewandter Fotografie der Frage nachspüren will, wann Fotografie Kunst wird.

Im Mittelpunkt der Schau steht die am stärksten autobiografische Serie des Künstlers, a. somebody, aus dem Jahr 2002, in der er sich in die Rolle verstorbener Rockstars von John Lennon bis Kurt Cobain hineinversetzt (und die auch einige bisher unveröffentlichte Aufnahmen enthält). Daneben stehen mit Cemetery aus den Jahren 1982–83 eine frühe Sequenz von Grabmonumenten und Skulpturen sowie die Ikonen, die Corbijn berühmt gemacht haben: eine Auswahl von 80 Portraits von Bands und Musikern aus 40 Jahren seines fotografischen Schaffens.

Das Buch, in dem alle ausgestellten Fotografien in bewährter erstklassiger Druckqualität reproduziert sind, begleitet die Ausstellung.