Klee – Melotti

Guido Comis, Bettina Della Casa (Hrsg.). Ausst'publikation. Museo d'Arte Lugano. Kehrer 2013. Beiträge von Francesco Barocco, Guido Comis, Lara Conte et al. Englisch, Italienisch. 384 Seiten, 243 Abb. (davon 243 farbig). 22 x 28 cm. 1,7 kg. Broschur. 9783868283839. art-16455
statt 48,00€ 14,95
Anlässlich der Ausstellung Paul Klee – Fausto Melotti herausgegeben, vergleicht dieser Katalog mehr als 70 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen des Deutschschweizers Paul Klee, einer der bedeutendsten Vertreter der Kunst des 20. Jahrhunderts, mit rund 80 Skulpturen und Zeichnungen von Fausto Melotti, einem italienischen Künstler, der in jüngerer Zeit verstärkt internationale Bekanntheit erlangt hat.

Das Buch hebt, anhand des erstaunlichen Dialogs der Werke, Bezüge und Ähnlichkeiten zwischen Paul Klee und Fausto Melotti hervor. Eine Unterteilung in thematische Kapitel betont die Verwandschaft der beiden Künstler in Motiven wie Musik, Alphabet, Stadt, Natur oder Tieren. Ähnlich wie die Kompositionen von Klee von stets verschiedenen Rhythmen und Geometrien beherrscht werden und zarten, geradezu akrobatisch anmutenden Motiven sowie Buchstaben und Symbolen Leben einhauchen, so gehorchen auch die Metallfäden, die Melotti in luftige Strukturen lötet und schlingt, musikalischen Kadenzen, folgen und widersprechen mathematischen Proportionen, zeichnen Buchstaben und Gestalten von Menschen und Tieren nach.

Eine große Auswahl an kritischen Beiträgen und Aufsätzen von zeitgenössischen Künstlern tragen dazu bei, Licht auf die Beziehung zwischen diesen beiden Hauptfiguren der Kunst des vergangenen Jahrhunderts zu werfen.